Der Samsonite Base Boost im Test

Den Samsonite Base Boost gibt es als Spinner, aber auch als Upright Variante. Insgesamt betrachtet ist der Base Boost, egal ob Spinner oder Upright, ein sehr edel wirkender Koffer mit einer weichen Schale aus spritzwasserfestem Polyester. Er verfügt bei der Updright Version über 2 Rollen und als Spinner-Variante über 4 Rollen. Diese ist stabil, hat aber ein bedeutendes Manko. Dazu aber unten mehr. Beide Bauarten haben Innen- und Außentaschen. Am oberen Segment befindet sich sogar ein kleines Netzfach für Reisedokumente, Ihr Smartphone oder andere Kleinigkeiten. Mit etwas größerem wäre diese aber überfordert. Ein Tablet würde hier z. B. seinen Platz nicht finden können. Doch für solche Gegenstände ist die große Außentasche perfekt geeignet.

Die Vorteile:
Erweiterungsfunktion für den problemlosen Check-In
Sehr geringes Gewicht
Sinnvolle Unterteilung
TSA-Schloss
Trotz Polyester-Außenschale spritzwassergeschützt
Die Nachteile:
Diverse Schwächen bei den Spinner-Varianten
Kein Seitengriff an der Längsseite

 

Samsonite Base Boost
  • Komfort
  • Wetterfestigkeit
  • Optik
  • Praktikabilität
  • Gewicht
  • Ausstattung
  • Rollen Spinner
  • Rollen Upright
  • Gesamtbewertung Spinner
  • Gesamtbewertung Upright
4.6

Zusammenfassung:

Zum Spinner: Die mittelgroße und die große Variante der Koffer sind gut – es gibt kaum etwas auszusetzen. Was den Handgepäck-Spinner angeht, sieht die Sache leider ganz anders aus. Diverse Schwächen, welche sich im Base Boost Spinner Test von Samsonite gezeigt haben, insbesondere an den Rollen, vermiesen Ihnen schnell die Reise. Kurz gesagt: Der Base Boost Handgepäck-Spinner ist eine Enttäuschung.

Der Base Boost Upright Underseater ist jedoch ein hervorragender Handgepäck-Koffer. Im Gegensatz zum Spinner kann der kleine Underseater nämlich auf ganzer Linie überzeugen. Hier haben Sie viele Vorteile, die andere Koffer dieser Größe nicht haben. Leider gibt es vom Upright keine größeren Varianten als M oder L. Hier können Sie jedoch auf den Spinner ausweichen. In den beiden Größen hat dieser, wie oben beschrieben, keine Schwächen. Der Base Boost Koffer Test bezieht sich auf das folgende Modell:

Gelber Amazon Button

Base Boost Spinner

Die Spinner-Variante sieht auf den ersten Blick zwar stabil und ansprechend aus, dieser Eindruck trügt jedoch. Ein Koffer Set gibt es trotz 4 verschiedenen Größen nicht. Etwas schade, doch ganz normal für Samsonite. Doch erst einmal ein Überblick:

  • Spinner S: 35 x 20 x 55 cm (35 Liter Volumen und 2,00 kg Produktgewicht)
  • Spinner S2: 40 x 20 x 55 cm (39 Liter Volumen und ebenso 2,20 kg Produktgewicht)
  • Spinner M: 44 x 28 x 66 cm (73,5 Liter Volumen und ebenso 2,70 kg Produktgewicht)
  • Spinner L: 48 x 31 x 78 cm (112,5 Liter Volumen und 3,10 kg Produktgewicht)

Sichtbare 4 Rollen, die den Spinner ausmachenDie Rollen wurden so verbaut, dass diese im Innenraum des Weichschalenkoffers, wertvollen Platz einnehmen und somit nicht der gesamte Innenraum ausgefüllt werden kann. Bei der L und M Variante macht das nichts aus, bei der S Version ist das jedoch entscheidend. Darüber hinaus bewegt sich der Handgepäck-Koffer auf leicht unebenen Wegen etwas holprig. Das fällt jedoch nur dann auf, wenn dieser ungleichmäßig befüllt wird und nur bei Unebenheiten von 0,3 cm oder höher. Sie sollten darauf achten, die schweren Sachen an der Rückwand und an der Vorderseite gleichmäßig unterzubringen, wenn Sie in ein Land fahren, in dem Sie mit einer unebenen Straße rechnen. Auch das fällt nur in der Spinner S Variante auf. Ein anderes Manko ist der fehlende Außengriff. Dieser wäre bei allen Varianten äußerst praktisch. Es weiteres Manko ist tatsächlich die Schutzabdeckung an der Innenwand. Diese ist nicht stabil und reißt ein, wenn sie regelmäßig mit kantigen Gegenständen, wie spitzen Schuhen oder Büchern, in Berührung kommt. Das betrifft leider alle 4 Größen. Es gibt 2 verschiedene S Varianten. Sollten Sie sich für eine von Ihnen entscheiden, empfehlen wir den 35 cm (S) und nicht den 40 cm Trolley (S2). Dieser ist nämlich bei den meisten Fluggesellschaften nicht als Handgepäck zugelassen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, den Base Boost Upright Handgepäck Koffer, dieser ist deutlich stabiler, hat mehr Platz und andere Vorteile. Dazu aber gleich mehr. Die Varianten M und L sind durch die Erweiterbarkeit äußerst praktisch und können durchaus bedenkenlos gekauft werden. Bei Problem haben Sie natürlich das 14-tägige Widerrufsrecht und eine gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung seitens des Herstellers von 2 Jahren.

Gelber Amazon Button

Base Boost Upright

Base Boost Koffer zum präsentieren der fehlenden 2 Rollen und deren AlternativeBei dem Base Boost Upright Trolley haben wir es, wie der Test gezeigt hat, mit einer völlig anderen Qualität zu tun. Diesen Trolley können wir durchaus empfehlen. Auch hier möchten wir erst auf die 3 Größen eingehen. Diese sind völlig anders aufgeteilt, als bei den meisten anderen Koffern. Hier eine Übersicht:

  • Upright S: 35 x 20 x 55 cm  (35 Liter Volumen und 2,00 kg Produktgewicht)
  • Upright S2: 40 x 20 x 55 cm (41 Liter Volumen und 2,10 kg Produktgewicht)
  • Upright Underseater: 35 x 18 x 45 cm (26 Liter Volumen und gerade mal 1,70 kg Produktgewicht)

Hier gilt eindeutig: weniger ist mehr! Doch was heißt Underseater? Können Sie den Underseater den gesamten Flug über unter Ihrem Sitz deponieren? Ja und Nein. Während dem Start und der Landung muss ein Handgepäck Koffer immer im Gepäckfach untergebracht werden. Jedes Handgepäck kann während dem Flug rausgeholt und frei genutzt werden – doch es gibt einen entscheidenden Unterschied. Durch seine Abmessungen passt der Trolley genau unter Ihren Sitz. Somit müssen Sie ihn nicht jedes mal wenn Sie ihn brauchen aus- und wieder einladen, sofern Sie einen angenehmen Reisekomfort genießen möchten, Sie können stattdessen immer den Platz unter Ihrem Sitz nutzen, ohne eine eingeschränkte Beinfreiheit in Kauf zu nehmen. Wir empfehlen Ihnen definitiv die Underseater-Variante, die oben unter dem Button verlinkt ist. Durch die Erweiterungsfunktion, die bei einem Spinner nicht vorhanden ist, können Sie deutlich mehr einpacken, als es auf den ersten Blick wirken mag. Der Base Boost Trolley Test hat gezeigt, dass man hier gute 4 Liter mehr unterbringen kann, als bei einem vergleichbaren Koffer dieser Größe, welcher nicht über eine solche Erweiterung verfügt. Die normale S Variante hat das gleiche Rollen-Problem wie die Spinner Versionen und die S2 Variante ist mit ihren 40 cm einfach zu breit um diese als Handgepäck ohne Zuzahlung mitnehmen zu dürfen. Darüber hinaus ist es auch nicht möglich, diese in dem Gepäckfach eines jeden Flugzeuges, unterzubringen. Eine M und L Variante gibt es bei dem Upright nicht. Hier können Sie auf den Spinner ausweichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Base Boost Underseater durch seine Stehfüße und die ideale Fläche weder wegrollt, noch umfällt. Eine Windstärke der Skala 6 ist hier völlig unproblematisch. Auch darüber hinaus, dies ist jedoch von dem Gewicht abhängig, mit dem der kleine Trolley befüllt wird. Wenn Sie nach einem Handgepäck Koffer Ausschau halten, dann ist der Underseater definitiv einer der besten Handgepäck-Trolleys, die wir jemals gesehen haben. Die Rollen laufen flüssig und leise. Sie nehmen auch nicht den Platz weg, der bei den anderen Varianten ein großes Manko darstellt. Dies betrifft jedoch alle Handgepäck-Varianten der Base Boost Upright Serie.

Gelber Amazon Button

 

Fazit

Präsentation des Inneren des Koffers mit diversen ZusatzfächernDas Besondere am Base Boost ist der hervorragende Innenraum und die tolle Unterteilung. Das TSA-Schloss sichert Ihr Gepäck vor fremdem Zugriff und ermöglicht dem Flughafenpersonal gleichzeitig, Ihr Gepäck bei einer zufälligen Stichprobe zur Kontrolle zu öffnen. Es fehlt zwar ein Tragegriff an der Oberseite – an der Längsseite wurde jedoch einer verbaut. Diverse Reißverschlussfächer. Die spritzwasserfeste und trotzdem weiche Schale überzeugt in puncto Design, Stabilität und Komfort.

Wichtig
Von dem Handgepäck Koffer (S) der Spinner-Variante sollten Sie jedoch lieber die Finger lassen. Nehmen Sie dafür lieber den oben verlinkten Underseater Upright. Dieser konnte sich in unserem Base Boost Koffer Test als die mit Abstand beste Variante bewähren. Bei allen anderen Varianten wurden leider Makel gefunden.

Die Wasserundurchlässigkeit ist im Vergleich zu anderen Polyesterschalen-basierten Koffern überraschend gut. Eine Wassersäule von 3500 mm kann diesen Koffern nichts anhaben. Wenn Sie einen Koffer benötigen, der eine Wassersäule von 6000 mm und noch mehr aushalten kann, dann schauen Sie sich lieber den HAUPTSTADTKOFFER Wedding an.

Die Buttons führen Sie direkt zu den Base Boost Weichschalenkoffern, die hier getestet wurden. Es gibt viele Nachahmer, lassen Sie sich daher nicht täuschen. Auf der oben verlinkten Produktseite sehen Sie eine Auswahlmöglichkeit, dort können Sie zwischen den 7 Koffer Varianten navigieren, um das passende Modell zu finden.

Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0