Mardingtop 65L Trekkingrucksack im Test

Mardingtop 65L TrekkingrucksackWer es gerne etwas rauer zugehen lassen möchte, der wird an diesem Trekkingrucksack seine Freude haben. Es handelt sich nämlich um einen taktischen Rucksack, der ein entsprechendes Design aufweist. Damit bedient der Trekkingrucksack natürlich nicht alle Zielgruppen. Da es nur ein schwarzes und khakifarbenes Design gibt, dürfte kaum für jeden etwas dabei sein. Abgesehen hiervon gibt es allerdings nicht viel, worüber man beim Mardingtop 65L meckern müsste. Trotz seines etwas hohen Preises, kann der Trekkingrucksack in vielerlei Hinsicht überzeugen. Eine Überlegung ist er damit allemal wert.

Die Vorteile:
Ideal für Militärfans
Hohe Lebensdauer
Großes Volumen von 65 Litern
Gepolsterte Tragegurte
Die Nachteile:
Design nicht für jede Zielgruppe
Ein wenig teuer

amazon-kaufen-button

So haben wir den Mardingtop 65L Rucksack Taktischer Rucksack Wanderrucksack Trekkingrucksack YKK Zipper mit der großen Kapazität getestet:

1. Wie ist das Design des Trekkingrucksacks zu bewerten? Befragung unseres Expertenteams unter bestimmten Kriterien. Darunter fällt auch, dass die Marke des Produkts verschleiert wurde.

2. Konnten die Rollen einem Stresstest nach echten Bedingungen in einem 5km Lauf über Treppen, Schutt, Asphalt, und Sand standhalten?

3. Wie äußert sich der Transport des Trekkingrucksacks? Ist dieser komfortabel? Neben einer genaueren Analyse des Rollverhaltens, spielt hier auch das Tragen mit Griff und von Hand eine bedeutende Rolle. Dieser Schritt umfasst also die Handhabung.

4. Kann der Trekkingrucksack grundlegenden Belastungen wie Flughafentransporten standhalten? Dieser Punkt betrifft nicht nur die Schale oder den Stoff, sondern umfasst auch Kriterien wie Reißverschlüsse. Hier kommen beispielsweise Stoß-, Sturz- und Reißtests zum Einsatz.

5. Wie schneidet der Trekkingrucksack unter diversen Wetterbedingungen ab. Stellen starke Regenfälle oder hohe Temperaturen ein Problem dar? Viele Kriterien können hier einbezogen werden. Dabei kommt es unter anderem zum Einsatz von Kunstregen.

Die Ergebnisse unseres Tests sind folgendermaßen ausgefallen:

  1. An sich ist das Design sehr gelungen. Allerdings nur dann, wenn man ein Fable für Militär hat. Andernfalls kann es durchaus sein, dass man hieran wenig Gefallen findet. Daher ist das Design auch eher als Schwäche zu bewerten.
  2. Der Trekkingrucksack ist nicht mit Rollen ausgestattet.
  3. Es gibt kaum etwas, dass diesen Trekkingrucksack mehr auszeichnet, als seine zahlreichen Gurte. Diese tragen maßgeblich zum Komfort bei. Unter anderem wegen ihrer Polsterung und der Verstellbarkeit. Ein Tragen von Hand ist hingegen etwas ungeschickt. Dafür wurde der Trekkingrucksack allerdings auch nicht konzipiert. Besonders für Backpacker, dürfte dieser Trekkingrucksack interessant sein.
  4. An der Verarbeitung braucht man nicht zu meckern. Selbst bei sehr rauen Bedingungen, zeigt der Trekkingrucksack Stärke. Er ist ausgesprochen langlebig und eignet sich für allerlei Unternehmung. Selbst längeres Tragen stellt kein Problem dar. Dafür sorgt die herausragende Polsterung.
  5. Schlechtes Wetter mag ja so einige Trekkingrucksäcke einschüchtern. Den Mardingtop 65L allerdings nicht. Weder starke Hitze, noch Regenmassen oder gar Schnee, können diesem Rucksack etwas anhaben. Das Transportgut ist sicher aufgehoben.

Die Hydra unter den Trekkingrucksäcken – mehr Gurte braucht man wirklich nicht

Dank seiner zahlreichen Gurte, bereichert uns der Mardingtop 65L mit einem unglaublichen Komfort. Diese sind ergonomisch geformt. Man erhält gepolsterte Tragegurte, höhenverstellbare Brustgurte, längenverstellbare Hüftgurte und gepolsterte Kompressionsgurte an den Seiten. Damit ist wirklich ausgesorgt. Eine freundliche Hydra unter den Trekkingrucksäcken. Lediglich ein Tragen von Hand ist nicht zu empfehlen. Dieses ist allerdings auch keineswegs nötig. Ein super Backpackerrucksack. Eignet sich trotz seines massiven Aussehens, auch wunderbar für längere Touren.

Mardingtop 65L TrekkingrucksackEin voluminöser und hochwertiger Geselle

Wer sich für den Mardingtop 65L entscheidet, erhält ein Volumen von stolzen 65 Litern. Das macht den Trekkingrucksack zu einer tollen Option. Nicht nur für Wanderer und Backpacker, sondern auch für Camper, Jäger, Förster, Hobbyabenteurer, Militärliebhaber und viele weitere. Man ist einfach gut über einen längeren Zeitraum versorgt. Auch an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Diese ist insgesamt hochwertig. Selbst kleinere Macken, konnten wir in unseren Tests nicht feststellen. Doch nicht nur die Lebensdauer, sondern auch die Wetterfestigkeit ist eine klare Stärke dieses Trekkingrucksacks. Es gibt im Prinzip keine Wetterbedingungen, die ihm zum Verhängnis werden können (ausgenommen Naturkatastrophen).

Fazit

Ein sehr hochwertiger Koffer, der vor allem wegen seiner vielen Gurte auffällt. Diese bieten nicht nur eine gute Polsterung, sondern lassen sich auch noch verstellen. Dadurch entsteht ein ausgeglichenes und hohes Maß an Komfort. Eine klare Stärke des Mardingtop 65L. Darüber hinaus kann er mit einer Verarbeitung glänzen, die wohl seinesgleichen sucht. Selbst nach mehrfacher Nutzung, braucht man keine Schäden an diesem Trekkingrucksack zu erwarten. Das macht ihn zu einer langfristigen Überlegung. Das Transportgut ist übrigens immer sicher. Schlechtes Wetter, stellt keinerlei Grund zur Sorge dar.