Reisetaschen im Test – Sportlich und leger

Auf einer Reise müssen Sie viele unterschiedliche Sachen mitnehmen. Eine Reisetasche sollte immer dabei sein. Daher gibt es hier den großen Reisetaschen Test. Hierbei ist nicht nur die Rede von Kleidung und Schuhen, sondern auch von Kosmetik, elektronischen Geräten oder Büchern. Sie benötigen einen großen Koffer oder eine Reisetasche, wo Sie alles verstauen können. Wünschen Sie sich ein Modell, das ein geringes Eigengewicht hat und dafür dennoch viel Platz bietet, sind Sie bei einer Reisetasche genau richtig. Eine solche Reisetasche kann Ihnen bei jeglichen Reisen zur Seite stehen, wobei sich diese deutlich von einem klassischen Koffer unterscheidet.

Reisetasche TestberichtVorteile und NachteilePreis und Händler
Eastpak Terminal
Sehr günstig
Gute Verarbeitung
Trendiges Design
Viel Stauraum
Keine Rollen
Gusti Leder nature Harvey
Schickes und edles Design
Hochwertig verarbeitet
Ausreichend Platz
Recht empfindlich
Travelite Kick Off
Bequemer Trageriemen
Versenkbare Teleskopstange
Leicht bewegliche Inlinerollen
Etwas unübersichtlich

Was ist eine Reisetasche?

Sicherlich kennen Sie die große Sporttasche, die einige ins Fitnessstudio oder zum Sport mitnehmen. Nicht anders ist die Reisetasche. Es handelt sich um eine längliche Tasche mit Trageriemen. Meist bietet die Tasche einen langen Trageriemen, den Sie über die Schulter legen können. Zusätzlich gibt es noch zwei kurze Trageriemen, sodass Sie die Reisetasche bequem in der Hand tragen können. Das Besondere an einer Reisetasche ist, dass diese recht flexibel ist. Das Material – in der Regel Kunstfasern – biegt und dehnt sich mit, weshalb Sie die Tasche unkompliziert füllen können. Je nach Hersteller und Art liegt eine Kombination aus Reisetasche und Koffer vor. Somit haben manche Modelle eine Art Gestänge auf der Unterseite. Hier können Sie eine Teleskopstange ausziehen und mittels den unten angebrachten Rollen die Reisetasche ziehen. Das ist eine gute Lösung, wenn Sie längere Reisen oder Wege planen.

Für wen sind Reisetaschen aus unserem Test geeignet?

Optimal ist eine Reisetasche für eher kurze Reisen oder Ausflüge, wenn Sie lange an einem Ort bleiben. Die Reisetaschen gibt es heute mit verschiedenen Volumina. Doch bedenken Sie, dass Sie dieses Gewicht auch tragen müssen. Gerade bei sehr actionreichen Reisen oder langen Wanderwegen kann eine solche Reisetasche zu einer wahren Belastung werden. Der Schulteriemen gleicht das zwar etwas aus, dennoch sollten Sie die Reisetasche eher für kurze Strecken nutzen. Ebenso ist eine solche Tasche das Richtige für Sie, wenn Sie im Jahr nicht oft wegfahren. Einen Koffer, unwichtig ob aus Hart- oder Weichschale, müssen Sie kompliziert und platzeinnehmend im Schrank verstauen. Hier benötigt er eine große Stellfläche, die Ihnen die ganze Zeit nicht mehr zur Verfügung steht. Bei einer Reisetasche ist das anders. Durch den flexiblen Stoff können Sie sie zusammenklappen und wesentlich platzsparender in einem Schrank, dem Keller oder Dachboden verstauen. Selbst das Draufstellen von anderen Gegenständen macht der Tasche nichts aus. Viele weitere Infos finden Sie hier im Reisetaschen Test.

Was zeichnet eine gute Reisetasche aus?

Die Angebote an Reisetaschen sind sehr vielfältig, wobei auch zahlreiche Sporttaschen direkt als Reisetaschen gehandelt werden. Am wichtigsten ist es, dass Sie beim Kauf darauf achten, dass es sich um eine stabile, funktionale sowie geräumige Tasche handelt. Im Detail können Sie auch mehr auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen: Es gibt sicher verschiedene Kriterien, die für Sie eine gute Reisetasche ausmachen. Dennoch sollte die Stabilität an erster Stelle stehen. Die Reisetasche sollte sich nicht verformen, auch wenn sie bis zum Rand gefüllt ist. Ebenso sollte sie aus einem hochwertigen Stoff bestehen, der sorgfältig verarbeitet wurde. Es dürfen sich keine Nähte öffnen oder lockern. Bei einer schlechten Verarbeitung kann es nämlich schnell passieren, dass die Tasche unter den Belastungen an den Nähten ausreißt. Zusätzlich sollten Sie auf die Wasserdichtigkeit achten. Diese ist nicht bei allen Reisetaschen gegeben. Sie tragen Ihre Tasche jedoch auch einmal durch Wind und Wetter, weshalb der Stoff wasserdicht sein sollte. Nur so können Sie garantieren, dass Ihr Gepäck im Inneren sicher ankommt. Um die Wasserdichtigkeit zu erhöhen, sollten Sie Ihre Tasche regelmäßig mit einem Imprägnier-Spray bearbeiten. Dies kann die wasserdichten Eigenschaften unterstützen.

Sicher und fest verschlossen

Schauen Sie beim Kauf einer Reisetasche auf jeden Fall ins Innere. Hier muss genügend Platz sein. Testen Sie am besten vorher, was Sie alles mitnehmen wollen. So haben Sie einen groben Überblick darüber, wie groß die Reisetasche sein sollte. Vorteilhaft ist eine große Öffnung, da Sie die Tasche so leichter ein- und ausräumen können. Achten Sie bei der Öffnung darauf, dass sich diese sicher und fest verschließen lässt. Das ist nicht nur wichtig, damit Ihre Kleidung nicht herausfällt, sondern auch dafür, dass kein Wasser reinlaufen kann. In der Regel kommen für eine Reisetasche Reißverschlüsse zum Einsatz. Gute Taschen arbeiten mit zusätzlichen Klettverschlüssen an den Stellen, wo der größte Druck herrscht. So wird das Öffnen des Reißverschlusses unterwegs verhindert. Wenn Sie schon dabei sind, können Sie auch gleich überprüfen, ob die Reisetasche gegenüber unbefugten Zugriff gesichert ist. Hilfreich ist ein separates Vorhängeschloss, welches Sie aber auch im Handel erwerben können. Noch besser ist, wenn die Tasche mit einem TSA-Schloss ausgestattet ist. Dieses ist wesentlich vorteilhafter, da die Tasche am Flughafen nicht gewaltsam geöffnet werden muss, wenn die Sicherheitskontrolle einen Blick ins Innere werfen will. Das TSA-Schloss kann am Flughafen einfach geöffnet werden. Leider sind Reisetasche mit TSA-Schloss heute noch eine große Seltenheit.

Einfach vorankommen

Eine gute Reisetasche verfügt über Füße, welche das Material beim Abstellen der Tasche schützen. So wird das Material nicht nur geschont, was gerade bei Lederreisetaschen ein großer Pluspunkt ist, Verschmutzungen werden auch zum Großteil vermieden. Die Füße sollten aus Kunststoff, Gummi oder Metall bestehen, um robust zu sein. Wenn Sie es besonders bequem wünschen, wählen Sie eine Reisetasche mit Rollen. In der Regel sind moderne Reisetaschen mit zwei Rollen ausgestattet, doch es gibt auch Modelle mit vier Rollen. Dieses Rollensystem ist in die Tasche eingelassen und nimmt somit nicht viel Platz weg. Gerade bei längeren Fußwegen oder schwerem Gepäck können solche Räder eine wahre Wohltat sein. Achten Sie hierbei auf die Verarbeitung. Perfekt sind Reisetaschen, welche auf Inlineskate-Rollen mit einem Kugellager setzen.

Diese sind zwar größer, dafür aber leichtgängiger und bringen Sie über alle Unebenheiten. Um mit der Tasche voranzukommen, benötigen Sie eine Teleskopstange, die Sie einfach ausziehen können. Die vorhandenen Haltegriffe sollten fest mit der Tasche verbunden sein. Neben der Teleskopstange ist ein Schultergurt schon fast ein Muss. Gerade bei größeren Taschen müssen Sie besonderen Wert auf hochwertige Griffe liegen. In manchen Fällen müssen die nämlich das gesamte Gewicht der Tasche alleine transportieren. Besonders deren Nähte müssen Sie beachten. Es kann nützlich sein, wenn Sie beim Schultergurt die Länge individuell einstellen können. Gerade die Tragegriffe sind ein Schwachpunkt, welcher beim Kauf gerne übersehen wird.

Die verschiedenen Materialien

Die meisten Reisetaschen sind heute aus simplen Stoff gefertigt. Der Vorteil für den Hersteller ist, dass die Produktion recht einfach und kostengünstig ist. Deswegen gibt es auch nur wenige Reisetaschen, die über 150 Euro kosten. Die meisten liegen bei einem Preis von 30 bis 80 Euro und sind damit wesentlich billiger als ein Hart- oder Weichschalenkoffer. Der Vorteil einer Reisetasche aus Stoff ist, dass diese wesentlich weicher und flexibler ist. Sie verfügt aber auch über eine gewisse Festigkeit, die aber nicht mit einem Hartschalenkoffer vergleichbar ist. Dennoch sind hochwertige Modelle recht robust und schützen den Inhalt bestmöglich.

Doch zu starke Belastungen sollten Sie dennoch umgehen. Diese können leicht zu Rissen des Materials führen. Gerade, wenn Sie mit der Reisetasche auf den Flughafen unterwegs sind und im Gepäckbereich abgeben, kann es schnell zu Problemen kommen. Das Flughafenpersonal ist nicht gerade zimperlich zum Gepäck, weshalb dieses hohe Belastungen ausgesetzt ist. Anders ist es natürlich, wenn Sie Ihre Reisetasche als Handgepäck mitnehmen. So haben Sie die volle Kontrolle und Ihre Tache übersteht alles unbeschadet. Die eigentlichen Materialien der Reisetasche könnten heute kaum vielfältiger sein. Neben den Taschen aus Stoff werden auch Materialien wie Leder oder Nylon angeboten. In der Regel finden bei einer Reisetasche aber mehrere Materialien Verwednung, um s die vielen positiven Eigenschaften miteinander zu kombinieren.

Die kleinen Feinheiten

Komen wir jetzt zu den Details. Optimal ist es, wenn die Tasche an der Außenseite über einige kleine Fächer verfügt. Hier können Sie beispielsweise Ihr Smartphone, Geldbeutel, Schlüssel oder die Kamera verstauen. Die werden oft gebraucht und sind durch die äußeren Taschen schnell zur Hand. Bei einem großen Fach passiert es leicht, dass diese kleinen Dinge nach unten rutschen und so nur schwer zu finden sind, ohne die gesamte Reisetasche auszuräumen. Bei solchen zusätzlichen Fächern ist zu beachten, dass sie sich problemlos öffnen und fest verschließen lassen sollten. Optimal ist hier ein Reißverschluss. Doch auch Klettverschlüsse können schon helfen, die eine gute Qualität aufqeisen sollten. Die Schlaufen und Widerhaken müssen einen guten Halt bieten. Ein Reißverschluss hingegen muss recht leichtgängig sein, darf sich aber nicht von alleine öffnen. Er muss fest mit dem Taschenmaterial verbunden sein. Nutzen Sie die Reisetasche für Geschäftsreisen, werden Sie sicherlich Ihr Notebook oder einen Laptop mitnehmen. Viele lagern diese empfindlichen Geräte weich zwischen den Kleidungsstücken. Das sollte aber nur eine Notlösung sein, denn wesentlich besser ist ein Fach, das weich gepolstert und stabil ist. Manche Reisetaschen bieten ein passendes Fach für diesen Bedarf an. Achten Sie beim Kauf darauf.

Die passende Größe und das Design

Wie bei einem Koffer wird die Größe einer Tasche nicht nur in Zentimetern angegeben, sondern auch in Liter. Die richtige Größe hängt stark davon ab, was Sie mit der Tasche machen wollen. Wir haben in unserem Reisetaschen Test vieles ausprobiert und wissen, wo der Schuh drückt. Bei einer kurzen Reise reicht ein geringes Volumen von 30 Litern vollkommen aus. Für kurze Geschäftsreisen bis zu einer Woche sollten Sie mit 50 bis 60 Liter gut auskommen. Wollen Sie hingegen bis zu zwei oder drei Wochen verreisen, können Sie auch eine Reisetasche mit 120 Liter Volumen wählen. Bedenken Sie aber, dass nicht nur der Zweck der Reisetasche wichtig ist, um die Größe zu ermitteln. Sie müssen auch beachten, was Sie tragen können. Gerade bei einem Modell ohne Rollen können 120 Liter Volumen ein ordentliches Gewicht sein. Zusätzlich müssen Sie bedenken, dass die Tasche auch ein Eigengewicht hat.

In der Regel zeichnen sich gute Reisetaschen durch ein leichtes und komfortables Eigengewicht aus. Testen Sie das am besten im Vorfeld und überprüfen Sie, wie leicht die Tasche ist. Sie sollte locker mit einem Finger anzuheben sein. Der letzte große Punkt beim Kauf von einer Reisetasche ist das Design. Zu Beginn der Reisetaschen gab es keine große Auswahl und es wurde meist mit dunklen Farbtönen wie Blau, Grau oder Schwarz gearbeitet. Die sportlichen Einschläge der Sporttaschen waren noch deutlich zu erkennen. Die heutigen Reisetaschen sind wesentlich vielfältiger und aufregender. So gibt es alle erdenklichen Farben und Prints. Von schönen Blumen über ein geometrisches Muster mit Streifen bis hin zu Karikaturen ist alles vorhanden, was Sie sich erträumen können. Doch erst, wenn die anderen Punkte übereinstimmen, sollten Sie sich mit dem Design befassen.

Mit der Reisetasche aus dem Test unterwegs

Haben Sie die ideale Reisetasche für Ihre Bedürfnisse gefunden, können Sie endlich starten. Hierbei kann das richtige Bepacken wichtiger sein, als Sie denken. Würden Sie beispielsweise eine große Tasche mit zu wenig Gepäck befüllen, kann es schnell zum Chaos kommen. Ihre Kleidung fällt wild umher und das sorgt für unschöne Falten. Außerdem werden Sie darin nichF23, Urban Survival Reisetasche, BxTxH: 56x27x29 cm, Inkl. 2 Seitentaschen + Frontfach, 44 Liter, Palm, Weiß/Türkis, 30023-7ts mehr finden.

Deswegen sollten Sie immer die perfekte Größe wählen, die es im Handel in verschiedenen Kategorien gibt. Bevor Sie Ihre Reise antreten – besonders mit dem Flugzeug – sollten Sie sich erkundigen, wie groß und schwer Ihre Reisetasche sein darf. Das kann von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich sein. Ein kurzer Anruf oder ein Blick auf die Internetseite hilft. Zusätzlich sollten Sie überlegen, ob Sie Ihre Reisetasche im Gepäckraum verstauen oder sie doch lieber als Handgepäck mitnehmen wollen. Doch nicht nur beim Fliegen gibt es Einiges zu beachten. Bei Zug- und Busreisen ist das Platzangebot mehr als begrenzt, weshalb manche große Tasche nicht erlaubt ist. Bei einer Reise mit dem Auto sind Sie hingegen Ihr eigener Herr. Sie können sich für eine große oder kleine Reisetasche entscheiden, solange Sie den Platz im Kofferraum haben.

Die Vorteile der Reisetasche im Überblick:
  • Eine Reisetasche hat ein geringes Leergewicht und kann mit Rollen ausgestattet sein. Dadurch lässt sich das Modell leicht per Trageriemen oder Teleskopstange bewegen, ohne dass große Anstrengungen notwendig sind.
  • Reisetaschen lassen sich flexibler transportieren, als es bei anderen Kofferarten der Fall ist. Sie können das Modell mittels Handgriff, ausziehbarer Teleskopstange oder Schultergurt elegant und gut führen.
  • Die meisten Reisetaschen sind aus einem dehnbaren und hochwertigen Material gefertigt, wie etwa Nylon. Dieses dehnt sich beim Befüllen mit. Sie können so mehr Gepäck verstauen. In Modelle mit Rollen passt sogar noch mehr, als bei solchen ohne Rollen.
  • Zahlreiche Reisetaschen bieten eine Vielzahl an Fächern und kleinen Taschen, wo Sie Kleinigkeiten unterbringen können. Besonders im Außenbereich ist das hilfreich, wenn Sie schnell auf etwas zugreifen müssen.
  • In preislicher Hinsicht ist eine Reisetasche unschlagbar. Die meisten Taschen kosten nur einen Bruchteil der Kosten, welche Sie für einen Koffer auf den Tisch legen würden. Oftmals liegen die Preise nicht über 150 Euro.
  • Wenn Sie sie nicht brauchen, können Sie die Tasche einfach zusammenklappen und unkompliziert in einem Schrank verstauen, ohne dass sie zu viel Platz wegnimmt.

Die Reinigung der Reisetasche

Auf Reisen ist es nicht ungewöhnlich, dass Sie Ihre Reisetasche nicht dauerhaft im Blick behalten können. Leicht passiert es, dass Ihre Reisetasche verdreckt. Sie sie können Ihre Tasche jederzeit reinigen. Das ist nach jeder Reise zu empfehlen, denn so wird das Material nicht unnötig belastet.

Reisetaschen aus Kunstfasern: Die meisten, heute angebotenen Reisetaschen bestehen aus Kunstfasern wie beispielsweise Polyester. Diese sind sehr robust und unempfindlich. Deswegen können Sie Staub, Dreck und ähnlichem zu Leibe rücken, ohne Ihre Tasche zu beschädigen. Praktisch ist es, wenn Sie schon beim Kauf darauf achten, ob Sie die Reisetasche in der Waschmaschine reinigen können. Gerade die sportlichen Modelle von Nike oder Eastpak sind dabei recht unproblematisch und können somit bequem in der Waschmaschine gewaschen werden. Das spart Ihnen Zeit und die Tasche wird von außen sowie innen rein. Dürfen Sie Ihre Tasche nicht in der Waschmaschine reinigen, sollten Sie einen Küchenschwamm, etwas Seife und lauwarmes Wasser bereithalten. Sie können mit der groben Seite des Schwammes und etwas Seife die hartnäckigen Verschmutzungen entfernen. Bei Staub oder leichten Verfärbungen sowie empfindlichen Stellen empfiehlt sich die weiche Seite. Nur im Notfall sollten Sie zu Scheuermilch greifen, die aber nicht zu intensiv eingerieben werden sollte.

 

Reisetasche aus Leder: Besonders edel und hochwertig sind Reisetaschen aus Leder. Diese wirken sehr edel ukoffer-gestapelt-300x169nd sind anders zu behandeln, als solche aus Kunstfasern. Daher sollten Sie die Lederreisetasche nicht in der Waschmaschine reinigen. Das ist oftmals zu grob und es kann das Leder schädigen und austrocknen. Auch ein grober Schwamm ist nicht zu empfehlen, da das Leder aufreißen kann. Nutzen Sie ein Mikrofasertuch und etwas lauwarmes Wasser und entfernen Sie in kreisenden Bewegungen den Schmutz. Auf keinen Fall sollten Sie zu Scheuermilch greifen, da diese zu aggressiv ist. Nach der Reinigung ist es Pflicht, dass Sie die Tasche imprägnieren. Dazu gibt es im Handel Imprägnierspray, das Sie mit einem Tuch in die Tasche „einmassieren“. Das schützt nicht nur das Leder, sondern macht die Tasche auch zum Großteil wasserdicht.

Risse und geplatzte Nähte auf der Reise: Was können Sie tun?

Ein Urlaub ist eine große Belastung für die Reisetasche. Immerhin tragen Sie das Modell nicht nur mit sich herum oder fahren es, wenn es über Rollen verfügt. Sie müssen es zum Beispiel auch im Frachtraum eines Flugzeuges ablegen oder im Kofferabteil des Zuges. Hier kommen große Strapazen auf die Reisetasche zu Das macht nicht jeder Stoff dauerhaft mit. Besonders, wenn Sie eher ein preiswertes Modell mit einer minderwertigen Verarbeitung wählen, kommt es vor, dass der Stoff reißt oder platzt. Selbst die Nähte können nicht ewig Ihr Gepäck halten. Doch was tun Sie, wenn Ihre Reisetasche langsam auseinanderfällt?

flughafen-300x225Beschädigungen auf der Reise

Das größte Problem sind Beschädigungen während einer Reise. Immerhin haben Sie jetzt nicht die Möglichkeiten, die Ihnen zu Hause zur Verfügung stehen. Verzweifeln Sie aber nicht, denn einige Kleinigkeiten können Sie unternehmen. Bei kleinen Rissen oder geplatzten Nähten wirkt Panzerband wahre Wunder. Kleben Sie dieses am besten von innen und außen auf den Riss, damit sich dieser nicht mehr ausbreiten kann. Vermeiden Sie auch, dass zu großer Druck auf die Stelle ausgeübt wird. Kommt es beispielsweise bei einer Außentasche zu einem Riss, packen Sie die am besten aus und verstauen Sie die Kleinigkeiten woanders. So umgehen Sie, dass sich der Riss ausbreitet. Bei geplatzten Nähten können Sie sich mit einer oder mehreren Sicherheitsnadeln behelfen. Diese bieten eine gewisse Sicherheit, bis Sie nach Hause kommen.

Kann eine Reisetasche repariert werden?

Einen Riss zu reparieren ist keine leichte Aufgabe. Es kommt immer darauf an, wo er sich befindet. Mit etwas Geschick können Sie den Riss zunähen. Doch das ist keine dauerhafte Lösung. Gleichermaßen sieht es bei den geplatzten Nähten aus. In der Regel ist Ihre einzige Chance, dass Sie sich an den Hersteller wenden. Je nach Produkt haben Sie sogar eine Garantie auf Ihre Reisetasche. Manche Hersteller reparieren auch die Taschen, wenn sich beispielsweise ein Reißverschlusschieber gelöst hat. Wiederum andere ersetzen die gesamte Tasche. Das ist immer abhängig davon, wie die Garantie ausfällt und welchen Hersteller Sie gewählt haben. Dafür gibt es unseren Koffer Test, um da genau die richtige Wahl zu treffen. Bei sehr günstigen Taschen lohnt es sich meist nicht, die Tasche zu reparieren. Sie haben oft auch keine Garantie .