SATCH Bounce: Der ergonomische Schulrucksack im Test

Dieser Schulrucksack konnte uns mit seiner Optik nicht gerade vom Hocker hauen. Wir empfanden das Design als etwas lieblos. Optische Feinheiten suchten wir leider vergeblich. Wer Wert auf ein seriöses Auftreten legt und stiltechnisch nichts riskieren möchte, sollte mit dem Gepäckstück jedoch zufrieden sein. Abgesehen vom Design ist der Rucksack sogar richtig gut. In unserem Test konnten wir beim SATCH BOUNCE einige Vorteile feststellen. Sein Komfort stellt selbst viele der top Rucksäcke in den Schatten. Das ist aber bei weitem nicht alles. Daher können wir trotz des schwachen Designs eine Kaufempfehlung aussprechen. Wenn das Kind erst begonnen hat in die Schule zu gehen – also noch zu klein für den Satch ist, empfehlen wir entweder den Jack Wolfskin Unisex Kinderrucksack, oder den TEAMEN Animal Kinderrucksack . Hier stehen einige ansehnliche Designs zur Verfügung. 

Vorderseite des Satch Bounce

Die Vorteile:
Erstklassige Ergonomie
Angenehmer Tragegriff
Sehr belastbares Material
Kann selbst Stürmen standhalten
Die Nachteile:
Etwas liebloses Design

 

amazon-kaufen-button

 

So haben wir den SATCH Bounce Schulrucksack getestet:

  1. Wie ist die Optik des Kinderrucksacks zu bewerten? Befragung unseres Expertenteams unter ausgewählten Kriterien. Darunter fällt auch, dass die Marke des Produkts verschleiert wurde.
  2. Konnten die Rollen einem Stresstest nach realistischen Bedingungen in einem 5km Lauf über Treppen, Schutt, Asphalt, und Sand standhalten?
  3. Wie äußert sich der Transport des Rucksacks? Gestaltet sich dieser komfortabel? Neben einer genaueren Analyse des Rollverhaltens, spielt hier auch das Rollen per Griff und natürlich das Tragen von Hand eine wichtige Rolle. Dieser Schritt umfasst also die Handhabung.
  4. Kann der Rucksack potentiellen Belastungen wie Flughafentransporten standhalten? Dieser Punkt betrifft nicht nur die Schale oder den Stoff, sondern umfasst auch einzelne Komponenten wie Reißverschlüsse. Hier verwenden wir beispielsweise Stoß-, Sturz- und Reißtests.
  5. Wie schneidet der Rucksack unter diversen Wetterbedingungen ab. Stellen starke Regenfälle oder hohe Temperaturen ein Problem dar? Viele Kriterien können hier einbezogen werden. Dabei kommt es unter anderem zum Einsatz von Kunstschnee und Kunstregen.

 

Die Ergebnisse unseres Tests sind folgendermaßen ausgefallen: 

  1. Obwohl der Rucksack uns auf voller Linie überzeugen konnte, das Design müssen wir dennoch als Kritikpunkt festmachen. Unserer Ansicht nach hat sich der Hersteller hier kaum Gedanken gemacht. Die Optik kommt ausgelutscht rüber und wirkt zugegebenermaßen ein wenig lieblos. Zwangsweise schlecht ist das Design jedoch nicht. Besonders dann nicht, wenn man es ohnehin etwas schlichter mag. Allerdings hätten wir uns hier so oder so etwas mehr gewünscht.
  2. Der Schulrucksack ist nicht mit Rollen ausgestattet.
  3. Bezüglich des Komforts gibt es wirklich keinen Grund zu meckern. Dieser konnte uns auf voller Linie überzeugen. Die ergonomische Form schont den Rücken und sorgt dafür, dass selbst beschwerliche Transportwege nur halb so schlimm erscheinen. Selbst ein Tragen von Hand ist verhältnismäßig komfortabel. Schmerzen oder vergleichbare Strapazen sind nicht zu erwarten. Wir waren wirklich erstaunt.
  4. Das synthetische Material erschien uns nach Durchführungen unserer Belastungstests nahezu unverwüstlich. Ohne den Einsatz von Werkzeugen lassen sich kaum Schäden erzielen. Beim alltäglichen Gebrauch können solche also problemlos vermieden werden. Selbst wenn es etwas rauer zugehen sollte, kommt der Schulrucksack gut zurecht. Alternativ ist sogar ein Einsatz als Outdoor-Rucksack denkbar.
  5. Selbst bei extremen Wetterbedingungen ist sowohl der Rucksack als auch sein Transportgut auf der sicheren Seite. Das hochwertige Material ist wasserabweisend und lässt keine Feuchtigkeit durch. 

 

 

Eine traumhafte Ergonomie wie aus dem Bilderbuch 

geöffnete Vordertasche des KinderrucksacksDie große Stärke des Schulrucksacks ist sein Komfort. Hiergegen sehen die meisten Konkurrenten alt aus. Der SATCH Bounce weist eine gut durchdachte ergonomische Form auf. Diese kommt sowohl bei kurzen als auch langen Transportwegen voll zur Geltung. Der Rucksack ist sehr rückenschonend und sorgt dafür, dass selbst beschwerliche Touren ohne große Mühe bewältigt werden können. Das synthetische Material ist hautfreundlich, sodass der Schulrucksack auch direkt auf der Haut getragen werden kann. Statt Hautreizungen zu verursachen, schmiegt sich das Material sanft an den Körper an. Gerade an heißen Sommertagen ist das hilfreich. Alternativ kann der Rucksack auch gut von Hand getragen werden. Der Griff liegt angenehm in der Hand, verrutscht nicht und sorgt selbst nach längerem Tragen nicht für Schmerzen. Der gebotene Komfort ist also in allen Belangen lobenswert.  

 

Unverwüstliche Synthetik für eine lange Verweildauer 

Wir waren sehr überrascht, als wir den Rucksack einigen Belastungstests unterzogen. So fragil das synthetische Material auch wirken mag, es konnte allen Belastungen standhalten. Selbst nach Intensivgebrauch konnten wir kaum Gebrauchsspuren feststellen. Die Schnallen lassen sich selbst mit starker Einwirkung nicht herauslösen. Risse in den Rucksack hineinzubekommen ist ohne Werkzeug praktisch unmöglich. Und auch die Reißverschlüsse zeigen sich langlebig. Doch das sind nur einige Beispiele. Der Schulrucksack ist nahezu unverwüstlich. Er kann prinzipiell sogar als Outdoor-Rucksack herhalten. Auch mit schlechtem Wetter kommt er gut zurecht. Das Material lässt keine Feuchtigkeit durch. Weder bei kleineren Regengüssen noch bei stärkeren Regenfällen. Sogar Schnee oder starke Hitzeeinwirkung sind unproblematisch. Das gute Stück ist somit für einen Langzeitgebrauch ausgelegt. Prinzipiell lässt sich die gesamte Schulzeit mit dem Rucksack überstehen, ohne für einen Ersatz sorgen zu müssen. 

 

amazon-kaufen-button

 

Fazit 

Das InnenfachObwohl wir von dem Design nicht gerade überzeugt waren, so müssen wir doch sagen, dass der SATCH Bounce unumstritten ein guter Rucksack ist. Allein der Komfort lässt keine Wünsche offen. Dieser ist sogar so gut, dass beschwerliche Touren überraschend angenehm sind. Des Weiteren muss man sich nicht um Rückenprobleme sorgen. Gerade bei minderwertigen Schulrucksäcken ist das leider ein häufiges Problem. Zumal diese jahrelang fast tagtäglich transportiert werden müssen. Doch auch die positiven Ergebnisse unserer Belastungstests sprechen für diesen Rucksack. Selbst bei stärkerer äußerer Einwirkung waren keine Schäden sichtbar. Gebrauchsspuren sind (bei sachgemäßer Nutzung) selbst nach mehreren Jahren nur in geringfügigem Umfang zu erwarten. Hinzukommt die exzellente Witterungsbeständigkeit, die den Nutzer selbst bei extremen Wetterbedingungen nicht im Stich lässt. Einer der derzeit besten Schulrucksäcke. Wer es etwas extravaganter mag, sollte sich jedoch eventuell nach den anderen Modellen von SATCH umschauen. 

 

 

Nicht das Richtige? Hier finden Sie den kompletten Kinderrucksack Test

 

Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0