Eastpak Reisetasche READER M im Test

Der Hersteller Eastpak ist vor allem durch seine stilvollen Bauchtaschen bekannt. Er stellt aber tatsächlich auch Reisetaschen her. Diese sind dann natürlich wesentlich größer und werden auch anders getragen. Das Design, welches wir von Eastpak kennen, geht allerdings auch hier nicht verloren. Man merkt direkt, dass es sich um eine entsprechende Tasche handelt. Diese Tasche hat etwa die Maße 27 x 63 x 29 Zentimeter. Damit ist sie ein gutes Stück kleiner als ihr großer Bruder – die Eastpak TERMINAL. Dabei ist es natürlich interessant zu wissen, ob diese die bessere Kaufoption darstellt. Daher sollten wir uns die Eastpak READER etwas genauer ansehen. Denn dafür gibt es ja unsere Tests. Sie können also gespannt sein. Preislich sind beide Taschen für etwa denselben Preis zu haben. Außerdem sind beide Modelle in mehreren Farben und Designs erhältlich. Selbst Designtechnisch gibt es keine großen Unterschiede. Hier schneiden beide Taschen sehr gut ab. Es gibt also einige Gemeinsamkeiten.

Vorteile:

Trendiges Design
Verstärkter Boden
Sehr komfortables Tragen
Hochwertige Verarbeitung
Einiges an Verstauungsmöglichkeiten
Nachteile:

Keine Rollen
Nur durchschnittlicher Stauraum von 45 Litern

Gelber Amazon Button

Ein leider nur durchschnittliches Volumen mit einigen Verstauungsmöglichkeiten

Das Hauptfach, welches mittels eines Reißverschlusses zugemacht werden kann, ist recht geräumig. Dennoch bietet die Tasche einem nur ein Volumen von 45 Litern. Das ist zwar keineswegs wenig, liegt allerdings ziemlich am Durchschnitt. Es gibt einige Reisetaschen, die hier wesentlich mehr zu bieten haben. Dazu zählt auch die Eastpak TERMINAL, welche mit ihren 88 Litern, fast das doppelte an Stauraum aufweist. Hier sticht diese Tasche also ihren kleinen Bruder gekonnt aus. Dennoch sollte der Stauraum der Eastpak READER nicht unterschätzt werden. Denn selbst wenn das Volumen nicht allzu groß ist, bieten sich doch einige Möglichkeiten zur Verstauung. Es stehen einem nämlich zwei praktische Seitentaschen zur Verfügung. Diese eignen sich wunderbar für nasse Wäsche oder einige persönliche Gegenstände. Letztere kann man übrigens auch gut in der praktischen Vordertasche unterbringen, die mit einem festen Reißverschluss ausgestattet ist. Wenn man diese Dinge allerdings noch sicherer unterbringen möchte, kann man auch auf eine kleine Innentasche zurückgreifen. Diese wird auf dieselbe Weise verschlossen und ist ideal für entsprechendes Transportgut.

Eine makellose, lobenswerte Verarbeitung

Wenn man sich diese Reisetasche von Eastpak zulegt, macht man prinzipiell nichts falsch. Man kann sie sehr komfortabel tragen. Entweder von Hand oder dadurch, dass man diese über die Schulter hängt. Bei letzterem trägt man die Tasche vertikal, sodass sie gewissermaßen als Rucksack fungiert. Selbst bei längeren Transportwegen, ist man hierdurch stets bequem unterwegs. Leider vermisst man hier etwas Rollen, welche gerade am Flughafen ausgesprochen praktisch sein können. Da es sich allerdings um eine Reisetasche handelt, kann und sollte man darüber hinwegsehen. Vermerkt, haben wir es natürlich trotzdem. Die Verarbeitung der Eastpak READER ist übrigens ausgesprochen gut. Mäkel in irgendeiner Art und Weise sind weder ersichtlich, noch konnten wir diese irgendwie feststellen. Da wir hierzu immer mehrere Tests durchführen, können Sie sich voll und ganz auf unsere Einschätzung verlassen. Auch gegen schlechtes Wetter, ist man mit dieser Reisetasche gerüstet. Wie ein qualitativ hochwertiger Koffer, hält sie jeglichen ungünstigen Einflüssen stand. Dank des abgerundeten verstärkten Bodens, kann man die Tasche jederzeit ablegen, ohne sich wesentliche Gedanken machen zu müssen, ob diese Schäden erleidet. Ihre Beständigkeit ist nämlich ausgesprochen gut. Was sich auch unter anderem daran zeigt, dass selbst nach häufigem Benutzen, keinerlei Gebrauchsspuren erkennbar sind. Das ist zweifelsohne sehr lobenswert.

Gelber Amazon Button

Fazit

Wenn man Wert auf einen großen Stauraum legt und eine längere Reise durchführen möchte, sollte man eher auf die Eastpak TERMINAL zurückgreifen. Denn ihr kleiner Bruder die Eastpak READER, kann hier leider nicht mithalten. Mit einem Volumen von 45 Litern, hat man nur etwa die Hälfte des Stauraums zur Verfügung. Da es sich allerdings um eine Reisetasche und keinen Reisekoffer handelt, kann man darüber hinwegsehen. Allerdings sollte man das nur dann, wenn man auf einen voluminösen Stauraum verzichten kann. Unterbringungsmöglichkeiten hingegen, gibt es reichlich. Es stehen nämlich so einige praktischen Taschen zur Verfügung. Rollen sollte man übrigens keine erwarten. Wenn man die Reisetasche transportieren möchte, muss man selbst Hand anlegen. Aber auch ein Tragen über die Schulter ist möglich. Wir können hierbei bestätigen, dass der Komfort weitgehend positiv ausfällt. Selbst bei längeren Transportwegen, fühlt man sich nicht allzu strapaziert. Das ist durchaus etwas, was für einen Kauf dieser Tasche spricht. Dasselbe gilt für die Verarbeitung. Diese ist sehr gut und weist keine nennenswerten Mängel auf. Auch ist man mit der Tasche gegen jegliche Wettereinflüsse gerüstet. Selbst wenn diese sehr unangenehm sein sollten, ist das Transportgut zu jeder Zeit geschützt. Insgesamt eine recht gute Tasche, die einiges zu bieten hat. Sie konnte in unserem Reisetaschen Test wirklich gut abschneiden. Ob man als Eastpak Fan allerdings zu diesem Modell greift oder eher die TERMINAL vorzieht, bleibt einem letztendlich selbst überlassen