Kofferbänder im Test – nie wieder langes Rumgesuche am Ausgabeband

Jeder, der in seinem Leben gerne reist, hatte schon Probleme bei der Gepäckausgabe. Am häufigsten ist dabei wohl folgendes: Man steht am Ausgabeband und wartet auf seinen Koffer. Doch irgendwie fällt es einem schwer das eigene Gepäckstück zu finden. Es kommen nämlich immer und immer wieder Koffer vorbei, die nahezu identisch zum eigenen sind. Jedoch kann man nicht einfach jeden vorbeifahrenden Koffer durchsuchen, um den richtigen zu finden. Also steht man vor einem Dilemma, dass viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Viele Menschen warten bis die meisten anderen Koffer genommen wurden, bevor sie schließlich die Gewissheit haben, das eigene Gepäckstück gefunden zu haben. Das ist wirklich ärgerlich und kann mit einem Kofferband ganz leicht vermieden werden. Ein solches kann nämlich das eigene Gepäckstück markieren, wodurch dieses leicht wiedererkannt wird. Das ist jedoch nicht der einzige Vorteil, den man mit einem Kofferriemen genießt. Wir haben einen Kofferband Test durchgeführt, damit Sie das passende Band finden und hoffentlich nie wieder Probleme bei der Gepäckausgabe haben.

Testverfahren bei Kofferbändern

Ein Kofferband Test ist selbsterklärend ganz anders aufgebaut als beispielsweise ein Schulranzen Test. Generell kann man einen solchen nicht mit dem Test eines Gepäckstücks vergleichen. Und zwar unabhängig davon, um was für eine Art von Gepäckstück es sich handelt. Bereits die Testkriterien sind unterschiedlich. Während z. B. bei Koffern vier Kriterien einbezogen werden, so sind es bei Kofferbändern lediglich drei: Anbringung, Belastbarkeit und Design . Bis auf den letzten Punkt (der im Grunde bei allen unseren Tests gewertet wird) handelt es sich um unsere individuellen Bewertungskriterien für Kofferbänder. Bei der Anbringung prüfen wir die Benutzerfreundlichkeit bzw. die Handhabung. Dabei wird unter anderem gewertet, wie sich das Einstellen der richtigen Maße äußert. Auch der Verschluss und das Entfernen des Koffergurts werden hier unter die Lupe genommen. Bei der Belastbarkeit geht es darum, ob das Kofferband schweren Lasten standhalten kann und auch strapazenreiche Flüge übersteht. Generell wird die Robustheit geprüft, weswegen wir Belastungstests durchführen.

Hier zählt auch das Äußere
Ein zusammengewickeltes Kofferband

© VRD

Das Designkriterium, dass wir an sich bei jedem Produkt prüfen, unterscheidet sich bei Kofferbändern von unseren regulären Testverfahren. Grund dafür ist die primäre Funktion eines Gepäckgurts – das Markieren von Koffern. Infolgedessen sollte ein Kofferband natürlich nicht nur schön aussehen, sondern auch möglichst auffällig sein. So sind z. B. grelle, kräftige, leuchtende Farben wünschenswert. Aus diesem Grund müssen wir unsere Testdurchläufe entsprechend anpassen. Das ist unausweichlich, um eine seriöse Berichterstattung liefern zu können. Eine solche ist uns aber sehr wichtig. Schließlich haben wir einen Ruf zu verlieren. Wenn Sie ein Kofferband suchen, dass in all den genannten Kriterien gut abgeschnitten hat, sollten Sie sich eventuell das CSTOM Kofferband ansehen. Dieses ist aus gutem Grund ein Bestseller und dürfte Ihnen bei Ihrer nächsten Reise gute Dienste leisten. Die gute Gesamtbewertung spricht für sich.

Kofferbänder mit Schloss für zusätzliche Sicherheit

Gepäckriemen gibt es in zwei verschiedenen Variationen. Entweder Sie entscheiden sich für einen herkömmlichen Gepäckgurt ohne Schloss, oder Sie wählen ein Modell mit Schloss. Letzterer bietet natürlich zusätzlichen Schutz vor Dieben. Blaues Kofferband von PearlJedoch sind Kofferbänder mit Schloss auch etwas teurer. Zudem sollte man überlegen, ob das Schloss wirklich notwendig ist. Sollte der Koffer nämlich bereits über ein Schloss verfügen, macht man sich theoretisch nur zusätzliche Arbeit. Außerdem kann es sein, dass Diebe von einem auffällig gut gesicherten Koffer angezogen fühlen. Schließlich kann ein solcher fette Beute signalisieren. Infolgedessen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Diebe versuchen den Koffer an sich zu reißen und damit schnellstmöglich zu verschwinden. Das Risiko ist zwar nicht gerade hoch, kann jedoch nie gänzlich ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund lässt sich nur schwer sagen, ob ein Koffergurt mit Schloss die bessere Alternative ist. Diese Entscheidung müssen sie wohl oder übel selber treffen. Der Preisunterschied ist jedoch minimal. Davon sollte Ihre Kaufentscheidung also nicht abhängen.

Worauf Sie beim Kauf eines Kofferbands achten sollten

  • Es gibt einige Dinge, über die man sich vor dem Kauf eines Koffergurts Gedanken machen sollte. Besonders wichtig ist dabei, dass der erworbene Gepäckgurt die richtigen Maße aufweist. Es gibt nämlich Kofferbänder, die eher für Handgepäckkoffer ausgelegt sind und infolgedessen logischerweise nicht für einen XXL Koffer verwendet werden können. Daher ist es unumgänglich, dass man sich über die Maße seines Koffers informiert und dementsprechend ein passendes Kofferband auswählt. Die Breite und Länge müssen stimmen. Ein größeres Kofferband ist in der Regel unproblematisch, da die passenden Maße eingestellt werden können. Bei zu kleinen Koffergurten hat man diese Option allerdings nicht. Auch ist es sinnvoll einen Blick auf die Art des Verschlusses zu werfen. Häufig finden sich robuste Schnapp- oder Klickverschlüsse. Unserer Ansicht nach sind dies die besten Verschlusssysteme. Sie ermöglichen nämlich ein schnelles und unkompliziertes Auf- und Zumachen. Dadurch geht nicht unnötigerweise Zeit verloren.
  • Des Weiteren ist es wichtig einen Blick auf das gebotene Design zu werfen. Hierbei geht es allerdings nicht wie sonst darum, dass das Kofferband möglichst schick ist. Das ist zwar auch ein potentielles Kaufkriterium, jedoch hat ein anderer Aspekt Priorität. Der Kofferriemen muss möglichst auffällig und individuell sein. Denn nur so ist gewährleistet, dass man sein Gepäckstück direkt am Ausgabeband identifizieren kann. Eine folgenreiche Verwechslung wird somit ausgeschlossen. Daher raten wir eher zu bunten und leuchtenden Kofferbändern, als zu einfarbigen, schlichten Ausführungen. Zudem empfiehlt es sich beim Koffergurt eine Kontrastfarbe zum Reisegepäck auszuwählen. So ist Gelb zwar an sich eine gute Farbe, jedoch sollte man bei einem gelben Koffer z. B. lieber auf einen blauen oder roten Gepäckgurt zurückgreifen. Des Weiteren sollte sich das Kofferband leicht anbringen lassen. Hierfür ist neben dem Verschlusssystem beispielsweise auch wichtig, dass sich die Maße unproblematisch einstellen lassen.
  • Jedoch dienen Kofferbänder nicht nur zum Markieren eines Koffers, sondern auch zu dessen Stabilisation und Sicherung. Infolgedessen ist es wichtig, dass der Gepäckgurt eine hohe Belastbarkeit aufweist. Eine Reißgefahr muss ausgeschlossen werden können. Daher ist qualitatives Material und eine hochwertige Verarbeitung sehr wichtig. Lose Fäden oder ein schlaffer Eindruck sind z. B. ein Tabu. Doch nicht nur die Qualität allein, sondern auch die richtige Anbringung ist wichtig. Sollte man hierbei nämlich Fehler machen, kann es theoretisch passen, dass selbst das beste Kofferband in seiner Funktionalität eingeschränkt wird und Schäden erleidet. Der Preis ist hingegen eher nebensächlich. Selbst günstige Kofferbänder können hochwertig sein und ihre Aufgabe erfüllen. Ein gutes Beispiel dafür ist das CSTOM Kofferband, dass wir in unserem Koffergurt Test näher unter die Lupe genommen haben. Das Produkt konnte in allen Bewertungskriterien überzeugen und erzielte ein erstklassiges Gesamtergebnis. Es ist eine von vielen Kaufoptionen.

Kennzeichnung und weitere Funktionen

Kofferbänder dienen in erster Linie dazu den eigenen Koffer zu markieren. Dadurch kann das Reisegepäck bereits von weitem erkannt werden. Das Herauspicken des richtigen Koffers ist also eine Sache von wenigen Sekunden. Eine Verwechslungsgefahr ist ausgeschlossen. Zumindest dann, wenn man sich für ein möglichst individuelles Kofferband entscheidet. Es wird aber eine große Auswahl geboten, sodass es diesbezüglich keine Probleme geben sollte. Am besten wählen Sie eine Farbe oder ein Motiv aus, dass Ihnen persönlich gefällt und an das Sie sich gut erinnern können. Durch das schnelle Finden Ihres Koffers sparen Sie nicht nur Zeit, sondern vermeiden auch das Risiko, dass Ihnen ein gieriger Dieb zuvorkommt und Ihr Reisekoffer gestohlen wird. Diesem traurigen Szenario können Sie mit einem Kofferriemen einfach vorbeugen.

Doch ein Kofferband bietet noch weitere Vorteile. Durch einen Gepäckgurt kann man sich nämlich sicher sein, dass der Inhalt des Koffers zusammengehalten wird. Selbst wenn das Gepäckstück beim Flughafentransport Schäden erleiden sollte, wird ein Verlust des Transportguts verhindert. Dasselbe gilt für ein versehentliches Öffnen bei unsachgemäßer Behandlung (z. B. durch das Flughafenpersonal). Hinzukommt die Tatsache, dass ein Kofferband den Koffer stabilisiert. Gerade dann, wenn beschwerliche Transporte anstehen, kann das vorteilhaft sein. Zur Not befestigt man gleich mehrere Koffergurte, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. In jedem Fall steht außer Frage, dass der Kauf eines Kofferbandes sinnvoll ist. Schließlich bekommt man für wenig Geld ein nützliches und vielseitiges Reiseutensil.

Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0