Stratic Floating im Test

 

Lassen Sie sich vom schlichten Aussehen des Stratic Floating Weichschalenkoffers nicht ablenken, denn das Modell bietet Ihnen noch viele weitere Vorteile. Besonders in Hinblick auf die Belastbarkeit und den Widerstand gegen Umwelteinflüsse. In erster Linie gibt es den Stratic Floating in drei Farben, von denen Sie wählen können. Schwarz ist für Zurückhaltende, wobei „Red“ und „Stone Grey“ für einen Hingucker sorgen.

 

Die Modelle

Die Serie „Stratic Floating“ besteht aus drei Koffern in unterschiedlichen Größen. Begonnen mit dem kleinsten Vertreter, der in „S“ angegeben wird. Er bietet Ihnen eine Größe von 55 Zentimeter und ein Volumen von 36 Liter. Ideal für Reisen von wenigen Tagen.

 

Der zweite Koffer trägt den Namen Stratic Floating M und bietet Ihnen bereits 68 Zentimeter Höhe. Das Volumen wird mit 62 Litern nahezu verdoppelt. Wir empfehlen das Modell für Reisen von ein bis zwei Wochen.

 

Für längere Urlaube sollten Sie sich für den Stratic Floating L entscheiden. Mit seinen Abmessungen von 80 Zentimeter ist er bei keiner Fluggesellschaft mehr als Handgepäck nutzbar, dafür erhalten Sie aber ein Volumen von 96 Litern. Praktisch: Ein Stratic Floating „L“ reicht auch für zwei Personen und kürzere Reisen aus. Überraschend ist, dass der „L“-Koffer nur 2,7 Kilogramm Eigengewicht auf die Waage bringt. Somit fällt der Stratic Floating unter die Leicht-Fernreisekoffer.

Stratic Floating Koffer L, 80 cm, 96 Liter, Black

Stratic Floating Koffer L, 80 cm, 96 Liter, Black
  • SUPER LEICHT UND LEISE- Minimales Eigengewicht durch eigens entwickelte Leichtbauart. Angenehm laufruhig durch hochwertige Rollen.
  • ROBUST UND STABIL - Durch Doppel-Aluminium Gestänge und Bauart. Vorderseite und Hauptreißverschluss stabilisieren, ohne dass ein schwerer Rahmen nötig ist.
  • ERWEITERBAR - Erweiterungsfalte mit Reißverschluss an der Front, für noch mehr Packvolumen – Dieses lässt sich um bis zu 13{cf1b2f85f32cb222eb557c6c648639ac7a0795701e99e09d19b414a4ea85421c} vergrößern.

Der Gesamteindruck und die Testergebnisse sind allesamt positiv ausgefallen. Nur eines war nicht ganz klar: wie wird das TSA Schloss zum ersten mal geöffnet?
Hierzu haben wir hier die offizielle Anleitung verlinkt, damit die Lieferung nicht für Frustration sorgt.

Das Material

Der Stratic Floating ist mit einem hochwertigen Material ausgestattet, denn der Hersteller setzt auf reißfesten und flexiblen Polyester. Das bringt diverse Vorteile mit sich, denn in erster Linie dehnt sich das Material mit. Dank der eingearbeiteten Dehnungsfalte müssen Sie nicht mehr so genau auf das Volumen des Inhalts achten. Hier gilt die Regel:

„Für den Hinflug die Dehnungsfalte geschlossen halten und vor dem Rückflug offen“

Insofern ermöglicht die Erweiterungsfalte das Erhöhen des Ladevolumens, weshalb auch Souvenirs mitgenommen werden können. Darüber hinaus ist das Material für seine Langlebigkeit bekannt. Regen, Schnee oder Verschmutzungen stellen keine Gefahr für den Inhalt dar. Mit einem feuchten Tuch können Sie den Stoff sofort reinigen. Darüber hinaus ist das Material auf Schadstoffe geprüft worden und bestand hierbei alle Tests. Das spielt eine Rolle für Ihre Gesundheit, doch Sicherheit erhalten Sie ebenfalls durch das integrierte TSA-Schloss.

Interessant ist auch, dass dieses Gepäckstück trotz dessen, dass es sich um einen Weichschalenkoffer handelt, äußerst wasserabweisend ist. Genau genommen hält er einer Wassersäule von 1420mm (L-Modell), 1570mm (M-Modell) und 1620mm (S-Modell) stand. Bei Zelten würde man hier von einer „kurzzeitigen Wasserdichtigkeit“ sprechen. Allerdings gibt es dort völlig andere Ansprüche und eine solche „kurzzeitige Wasserdichtigkeit“ entspricht. Von einer anderen Seite betrachtet gilt eine Wassersäule von 1500 mm als Grenzwert, ab dem Textilien in Deutschland als wasserdicht bezeichnet werden dürfen.

 

Die Aufteilung

Das Bild soll den Innenraum des Stratic Floating darstellenIm Innenbereich setzt Stratic ebenfalls auf Polyester, kombiniert mit einem großen Netzfach. Das Polyester greift empfindliche Materialien nicht an und verhindert sogar eine Verschmutzung der Umwelt. Das ist ein großer Vorteil gegenüber einem Hartschalenkoffer. Damit Ihr Gepäck an Ort und Stelle bleibt, verfügt der Stratic Floating über zwei Kreuzspanngurte mit einem Kunststoffverschluss. Jenen können Sie bei Bedarf einstellen, um somit Ihr Gepäck in kompakte Formate einteilen, ohne einen großen Druck ausüben zu müssen.

Auf der Deckelseite entdecken Sie ein zusätzliches Fach, das mit einem Reißverschluss verschlossen wird. Dank des Netzeinsatzes wird garantiert, dass Kleidung oder anderes Gepäck die optimale Luftzirkulation erhalten. Im Außenbereich besitzt der Koffer weitere Fächer. Sowohl ein großes Hauptfach, welches sich hervorragend für Schuhe eignet, als auch ein Nebenfach für wichtige Kleinigkeiten. Alle Außentaschen werden mit einem hochwertigen Metallreißverschluss gesichert.

 

Der Transport

Sowohl auf der Oberseite als auch seitlich entdecken Sie einen Tragegriff. Stratic setzt auf eine Polsterung sowie ein Design, welches harmonisch in den Koffer übergeht. Möchten Sie den Floating nicht tragen, so können Sie wie bei den meisten Koffern auf eine lange und stabile Teleskopstange vertrauen. Sie ist in mehrere Abschnitte aufgeteilt und daher auf Ihre Körpergröße einstellbar. Durch einen simplen Druckknopf fährt die Stange heraus. Auf der Unterseite des Koffers wartet hingegen einer der Highlights: die vier stabilen Doppelrollen. Stratic verzichtet auf Voll-Kunststoffrollen und setzt stattdessen auf eine Mischung zwischen einer Gummischicht und Hartplastik. Sie erlaubt mehr Grip auf allen Untergründen, ist jedoch bei der Lautstärke während man den Koffer zieht, ein Wermutstropfen. Stabil sind sie dafür umso mehr. Die Rollenhalterungen sind nicht einfach nur geklebt, sondern dreidimensional in die Weichschale eingelassen. Dadurch kann man selbst bei einem Bruch, einfach Ersatzrollen nehmen. Das ist bei den meisten Koffern nicht möglich. Da diese Lärmentwicklung gegen zahlreiche Vorteile steht, ziehen wir hier nur einen halben Stern ab. Selbstverständlich: die Rollen lassen sich um 360 Grad drehen.

 

Unser Fazit

Den Stratic Floating gibt es in drei Varianten. S, M und L. Alle Produkte punkten durch denselben Aufbau, wobei Sie aus drei Farben wählen. Der einzige Unterschied: die Breite des „S-Modells“ ist etwas weiter als bei den anderen Modellen und natürlich verändert sich die Länge der Teleskopstange, damit Sie immer mit dem gleichen Komfort reisen können. In erster Linie ist das Material extrem reißfest und hält auch hohem Druck stand. Darüber hinaus ist der Koffer intelligent aufgeteilt, damit das gesamte Gepäck einen Platz findet. Das Vier-Doppelrollsystem erlaubt, dass Sie sogar zwei Koffer in einer Hand führen können.

Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0