Kipling Clas Seoul Schulrucksack im Test

Offizielles ProduktbildDer Kipling Clas Seoul ist ein origineller Schulrucksack mit 25 Liter Volumen. Es stehen 27 unterschiedliche Designs zur Verfügung. Einige davon finden wir wirklich ansprechend, mit anderen hingegen können wir uns gar nicht anfreunden. Daher waren wir uns auch lange uneinig, wie wir die Optik dieses Schulrucksacks bewerten sollten. Im Endeffekt konnten wir uns aber auf eine recht gute Wertung einigen, da dieses Modell einige tolle Ausführungen bietet, wodurch die Schüler den Rucksack gut mit ihrem eigenen Stil kombinieren können.  Was uns übrigens bei allen Rucksäcken gut gefällt ist das beigefügte Accessoire. Bei fast allen Ausführungen handelt es sich dabei um einen lustigen Gorilla, der gute Stimmung verbreitet und den Schulalltag etwas entspannter macht. Unser Expertenteam empfiehlt Ihnen die Modelle „Bamboo Stripes“, „Dazz Soft Aloe“, „Marine Stripy“, „Sugar Stripes“ und „Water Camo“. Diese sind allesamt ein echter Hingucker.

 

Das Positive:
Einige tolle Designs erhältlich
Unverwüstliche Reißverschlüsse
Sehr widerstandsfähige Reißverschlüsse
Gepolstertes Laptopfach
Verstellbare Schulterriemen
Das Negative:
Regenschutz notwendig

 

Schulkonforme Unterteilung + angenehmer Tragekomfort

Ein Schulrucksack sollte natürlich so konzipiert, dass er dem Schulalltag auch gerecht wird. Beim Kipling Clas Seoul ist das ohne Frage der Fall. Das Hauptfach bietet einen Zwei-Wege-Reißverschluss und enthält neben einem großen offenen Fach, dass sich gut für Bücher und Mappen eignet, ein gepolstertes Laptopfach mit Klettverschluss. Dank letzterem ist der Schulrucksack prinzipiell auch als Unirucksack nutzbar. Als Student ist es nämlich üblich, dass man immer einen Laptop zur Hand hat. Des Weiteren stehen eine Seitentasche und ein Fach an der Oberseite zur Verfügung. Die unterschiedlichen Schulutensilien können also gut organisiert werden, sodass man keine unnötige Zeit mit Suchen verschwendet, sondern sich ganz aufs Lernen konzentrieren kann. Dank der verstellbaren Schulterriemen kann man den Schulrucksack so einstellen, wie sich dieser für einen persönlich am besten tragen lässt. Mit den richtigen Einstellungen ist ein guter Komfort vorprogrammiert. Alternativ kann auch der Griff an der Oberseite genutzt werden. Dieser liegt angenehm in der Hand.

 

So wurde der Clas Seoul von uns getestet:

  1. Wie ist das Design des Schulrucksacks zu bewerten? Befragung unserer Experten unter strengen Kriterien. Hierunter fällt auch, dass die Marke des Produkts unkenntlich gemacht wurde.
  2. Konnten die Rollen (sofern welche vorhanden sind) einem realistischen Stresstest in einem 5km Lauf über Treppen, Schutt, Asphalt, und Sand standhalten?
  3. Wie gestaltet sich der Transport des Schulrucksacks? Ist dieser komfortabel und stehen praktische Funktionen zur Verfügung? Hier spielt das Tragen mit dem Rücken oder von Hand eine wichtige Rolle. Generell geht es hier um die Handhabung.
  4. Kann der Schulrucksack potentiellen Belastungen standhalten? Dieser Punkt betrifft nicht nur die Widerstandsfähigkeit von Schale oder Stoff, sondern umfasst auch die Einzelteile. Hier kommen beispielsweise Stoß-, Sturz- und Reißtests zum Einsatz.
  5. Wie schneidet der Schulrucksack unter ungünstigen Wetterbedingungen ab. Kommt er mit diesen zurecht? Stellen starke Regen- oder Schneefälle ein Problem dar? Hier können viele Kriterien einbezogen werden. Dabei wird unter anderem Kunstregen verwendet.

Die Ergebnisse unseres Kipling Clas Seoul Tests:

  1. Bei diesem Schulrucksack stehen insgesamt 27 Designs zur Verfügung. Das ist eine ganze Menge. Einige der Ausführungen haben uns tatsächlich sehr gefallen. Andere hingegen empfanden wir als unoriginell. Einige tolle Modelle gibt es jedoch. Ein echter Geheimtipp ist beispielsweise der „Bamboo Stripes“.
  2. Der Rucksack ist nicht mit Rollen ausgestattet. Sie werden ihn also wohl über übel auf dem Rücken transportieren müssen.
  3. Dank der verstellbaren Schulterriemen müssen nur die richtigen Einstellungen vorgenommen werden, damit ein guter Komfort gegeben ist. Sollte man diese vornehmen, so sind auch längere Transportwege gut bewältigbar.
  4. Der Bezug aus Synthetik wurde wirklich gut verarbeitet. Nicht einmal unter intensiven Reißtests konnten wir nennenswerte Schwächen feststellen. Am besten haben uns jedoch die Reißverschlüsse gefallen. Diese weisen unumstritten eine top Qualität auf und lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Selbst bei unsachgemäßem Umgang ist es möglich, dass diese einem ein Leben lang zur Verfügung stehen.
  5. Die Witterungsbeständigkeit ist die große Schwäche des Kipling Clas Seoul. Vor Regen und Hitzewellen gilt es sich in Acht zu nehmen. Andernfalls können das Transportgut und selbst der Rucksack an sich Schäden erleiden.


Gelber Amazon Button

Solide Verarbeitung, die jedoch bei schlechtem Wetter schwächelt

Clas Seoul Produktbild

Clas Seoul mit Regenschutz

Dieser Schulrucksack von Kipling besteht überwiegend aus Synthetik. Das Material haben wir selbstverständlich unseren obligatorischen Stresstests unterzogen. Dabei konnten wir feststellen, dass dieses wirklich widerstandsfähig ist. Selbst wenn man etwas rauer mit dem Gepäckstück umspringen sollte, muss man sich nicht darum sorgen, dass nennenswerte Gebrauchsspuren auftreten. Risse sind ohnehin sehr unwahrscheinlich und ohne bewussten Einsatz von Werkzeugen nicht realistisch. Ein Lob geht auch an die Reißverschlüsse. Diese sind sogar so stabil, dass sie sich von herkömmlichen Reißverschlüssen abheben. Selbst bei Intensivgebrauch werden sich diese lange halten. Leider hat der Schulrucksack eine klare Schwäche. Bei schlechten Wetterbedingungen kann die Verarbeitung nämlich nicht überzeugen. Das Problem sind hier allerdings nicht die Reißverschlüsse. Diese halten das Wasser sogar recht gut ab. Problematisch ist eher der synthetische Bezug, der schnell Feuchtigkeit oder gar Pfützen loslässt. Außerdem scheint das Material nicht so gut mit hohen Temperaturen zurechtzukommen. Beim Wetter muss man also etwas aufpassen. Bei Regen sollte unbedingt der Regenschutz verwendet werden.

 

Fazit

Der Kipling Clas Seoul ist in 27 Designs erhältlich, wovon uns einige durchaus ansprachen. Es steht außer Frage, dass das Design-Team von Kipling viel Zeit in die Entwicklung des Rucksacks gesteckt hat. Mit einigen Modellen konnten wir uns jedoch nicht anfreunden. Doch in unserem Schulrucksack Test haben wir nicht nur einen Blick auf das Optische geworfen, sondern generell einige wichtige Kriterien beleuchtet. Bezüglich der Unterteilung braucht es nicht viel zu sagen. Diese ist gelungen und auf den Schulalltag ausgerichtet. Sogar ein gepolstertes Laptopfach steht zur Verfügung. Die Schulterriemen lassen sich verstellen und können der Statur des Trägers angepasst werden. Auf diese Weise ist ein komfortabler Transport gegeben. Vorausgesetzt, dass die Riemen richtig eingestellt werden. Auch in unseren Belastungstests konnte der Schulrucksack gute Ergebnisse erzielen. Dabei fielen uns besonders die Reißverschlüsse ins Auge, die durch eine herausragende Stabilität überzeugen. Leider ist der Rucksack nicht gerade witterungsbeständig. Das ist sein größtes Manko und im Prinzip das einzige, was gegen einen Kauf sprechen würde.

Gelber Amazon Button

 

Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0